Craft Beer in Hannover – im Gespräch mit dem Craft Beer Kontor und der Mashsee Brauerei

Die Betreiber des Craft Beer Kontors und der Mashsee-Brauerei: Diplom-Braumeister Kolja Gigla und Biersommelier Alexander Herold

Die Betreiber des Craft Beer Kontors und der Mashsee-Brauerei: Diplom-Braumeister Kolja Gigla und Biersommelier Alexander Herold

Hannover wird um eine weitere Attraktion reicher, denn am 26.04.2014 öffnet das Craft Beer Kontor in der hannoverschen Südstadt seine Pforten. Diplom-Braumeister Kolja Gigla und Biersommelier Alexander Herold betreiben das neue „Feinkostgeschäft“ für besondere Biere. Und es wird auch selbst gebraut: in der eigenen Mikrobrauerei und nach eigenen Rezepten, deren Produkte dann unter der Marke „Mashsee“ angeboten werden.
Wir haben uns einmal mit Kolja Gigla und Alexander Herold über den besonderen Charme von Craft Beer und das, was Hannover zukünftig erwarten wird, unterhalten.

1. Wie seid Ihr auf die Idee gekommen, ein Ladengeschäft und eine eigene Mikrobrauerei zu eröffnen?

Kolja: Mein Wunsch als Braumeister war es schon immer, etwas Eigenes zu machen. Als ich dann Alexander getroffen habe, haben wir schnell einen gemeinsamen Nenner gefunden.

Alexander: Nach der Ausbildung zum Biersommelier war ich sehr begeistert von dem Thema Craft Beer. Und da im Großraum Hannover weit und breit kein ähnliches Konzept vorhanden ist, habe ich im Sommer 2013 mit konkreteren Planungen begonnen. So richtig perfekt wurde der Plan und die Umsetzung dann nach dem Treffen mit Kolja in Berlin auf den Craft Beer Days.

2. Wofür stehen die Logos vom Craft Beer Kontor bzw. der Mashsee Brauerei?

Alexander: Das ‚sh“ im Mashsee-Logo steht für eine symbolisierte Sudpfanne. Auch die Farbe ist an das Material Kupfer, aus dem die Sudpfannen zumeist bestehen, angelehnt.
Das Craft Beer Kontor-Logo sollte von Anfang an edel-rustikal herüberkommen. Die Doppeldolde in dem Logo hat eine besondere Bedeutung.

Kolja: Kurz nachdem Alexander und ich uns in Berlin kennengelernt und wir ein paar Ideen ausgetauscht haben, habe ich bei einem Spaziergang in Berlin wildwachsenden Hopfen gesehen. Darunter diese Doppeldolde, die noch seltener anzutreffen ist als ein vierblättriges Kleeblatt.

Das Craft Beer Kontor befindet sich in einem Hinterhof der Schlägerstraße in der hannoverschen Südstadt

Das Craft Beer Kontor befindet sich in einem Hinterhof der Schlägerstraße in der hannoverschen Südstadt

3. Wieso eigentlich „Mashsee“ und nicht „Maschsee“?

Kolja: Wir wollten einen Markennamen, der einen sofort ersichtlichen Bezug zu unserer Heimat Hannover nimmt und dennoch international aussprechbar bzw. lesbar ist. „Mash“ aus dem Englischen übersetzt heißt Maische. Und das Maischen ist der erste Schritt im Brauprozess.

4. Wie sehr profitiert Ihr von Eurer Kombination aus Braumeister und Biersommelier?

Alexander: Sehr. Es ist die perfekte Ergänzung unserer einzelnen Kompetenzen. Wir lernen jeden Tag voneinander.

Kolja: Wir haben durch unsere unterschiedlichen Werdegänge die Aufgabenverteilungen zwar klar verteilt, schauen aber beide permanent neugierig über unsere Tellerränder hinaus.

5. Was genau erwartet Besucher Eures Ladens?

Kolja: Bei uns haben die Besucher die Möglichkeit, ganz nah am Brauprozess zu sein. Die Brauzelle mit der 150l-Sudanlage befindet sich im hinteren Teil unseres Shops. Die von uns kreierten Rezepte finden sich außerdem fünf bis sechs Wochen nach dem Brauvorgang bei uns am Hahn. Wir wollen das Feedback unserer Kunden zu den neuen Bieren bekommen. Der Kunde ist also ganz nah am Produkt Bier dran.

Alexander: Zudem gibt es am Anfang ca. 80 verschiedene Biersorten aus Deutschland und dem Rest der Welt. USA als Mutterland des Craft Beers, Großbritannien, Belgien, um nur ein paar Länder zu nennen. Wir legen Wert auf Vielfalt und konsequente Beratung vor Ort. Heißt, wenn sich ein Kunde nicht sicher ist oder sich breiter orientieren möchte, bekommt er von uns die persönliche Beratung. Außerdem hat jeder die Möglichkeit, die Biere zu probieren – 0,1l für 1 €.

In den ehemaligen Lagerräumlichkeiten des Stammhauses der Weinhandlung J. G. Hildebrandt hat das Craft Beer Kontor nun seinen Sitz

In den ehemaligen Lagerräumlichkeiten des Stammhauses der Weinhandlung J. G. Hildebrandt hat das Craft Beer Kontor nun seinen Sitz

6. Was unterscheidet Euch und Euer Angebot von Sortimenten in Supermärkten & Co.?

Kolja: Wir brauen mit Liebe zum Produkt und den Rohstoffen, sind experimentierfreudig, gehen konsequent weg von der industriellen Massenware und setzen spezielle Malz- und Hopfensorten aus der ganzen Welt ein. Davon kommen zumeist deutlich größere Mengen pro Hektoliter zum Einsatz als in der Industrie üblich.

Alexander: Es werden bei uns definitiv keine Fernseh-Biere im Regal stehen.

7. Gibt es Vorbilder, an denen Ihr Euch bei Eurem Konzept orientiert habt?

Kolja: Oh ja. Das sind zu viele, um sie alle aufzuzählen. Das Thema Craft Beer hat mich schon vor einigen Jahren angefixt. Da gibt es großartige Biere von großartigen Persönlichkeiten. Somit konnte ich viele Ideen für das Konzept sammeln und zusammen mit Alexanders Ideen vereinen.

Alexander: Auch ich habe vieles zum Thema Craft Beer gesehen, insbesondere im positiven Sinne verrückte Typen. Da ist natürlich viel im Kopf hängen geblieben und so konnte ich es mit unseren Vorstellungen zusammenführen.

8. Wann ist die Eröffnung vom Craft Beer Kontor?

Kolja: Wir öffnen am Samstag, 26. April 2014.

9. Wird es am Tag der Eröffnung besondere Angebote für Besucher geben?

Alexander: Ja, jeder Besucher bekommt eine kostenlose Probe von unserem Mashsee Trainings Lager. Zudem gibt es für jeden Außer-Haus-Verkauf ab einem Warenwert von 20 € eine zusätzliche Flasche Trainings Lager gratis.

10. Wie werden Eure Öffnungszeiten am Eröffnungstag und grundsätzlich sein?

Kolja: Am Eröffnungstag haben wir von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Künftig haben wir von mittwochs bis freitags von 12 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr geöffnet.
Montags und dienstags nach Vereinbarung.

Besucher des hannoverschen Craft Beer Kontors können aus etwa 80 verschiedenen Biersorten wählen

Besucher des hannoverschen Craft Beer Kontors können aus etwa 80 verschiedenen Biersorten wählen

11. Wo werdet Ihr das Craft Beer Kontor eröffnen?

Alexander: Wir eröffnen in den ehemaligen Lagerräumlichkeiten des Stammhauses der Weinhandlung J. G. Hildebrandt in der Südstadt, Schlägerstraße 17. Das Craft Beer Kontor befindet sich auf dem Hinterhof und wird dort über eine Rampe betreten.

12. Wie viele Biere werdet Ihr im Sortiment haben?

Alexander: Wir haben am Anfang ca. 80 verschiedene Biere im Sortiment. Tendenz steigend.

13. Gibt es im Sortiment Schwerpunkte auf bestimmte Länder oder Bierstile?

Kolja: Neben Deutschland haben wir den Fokus auf die USA und Großbritannien gelegt. Wir schauen aber permanent, was sich in anderen Ländern und auf anderen Kontinenten so tut.

Alexander: Und natürlich Schwerpunkt auf unsere Mashsee Biere.

14. In welchen Preisklassen befinden sich die Biere?

Alexander: Im Kontor liegen die Preise derzeit zwischen 1,39 € für eine 0,33l-Flasche und 15,99 € für eine 0,7l-Flasche Champagner-Bier.

15. Wird es für Besucher die Möglichkeit geben, Biere vor Ort zu probieren?

Kolja: Ja, es soll keiner die Katze im Sack kaufen. Ein 0,1l-Probeschluck kostet 1 €, damit bei uns nicht ausschließlich probiert wird…

Mit dem Mashsee Trainings Lager wird es auch ein Bier nach eigener Rezeptur zu kaufen geben, weitere Mashsee-Biersorten folgen

Mit dem Mashsee Trainings Lager wird es auch ein Bier nach eigener Rezeptur zu kaufen geben, weitere Mashsee-Biersorten folgen

16. Werdet Ihr auch einen Online-Shop anbieten, über den Bierliebhaber bestellen können, die nicht direkt aus Hannover kommen?

Alexander: Ja, unter www.craftbeerkontor.de kann sich jeder seine Lieblingsbiere bestellen und liefern lassen. Ab 80 € versandkostenfrei.

17. Besteht die Möglichkeit, Euch für Veranstaltungen zu buchen bzw. in Euren Räumlichkeiten Gruppen-Verkostungen abzuhalten?

Alexander: Auch hier ein klares Ja. Wir werden künftig sowohl bei uns als auch mit Kooperationspartnern, wie z. B. Gastronomen, Verkostungen machen. Gezielte Veranstaltungen können mit uns abgesprochen und durchgeführt werden.

18. Werdet Ihr auch eigenes Bier brauen, das Ihr dann über das Craft Beer Kontor anbietet?

Kolja: Ja, unter unserer Marke Mashsee entwickeln wir vor Ort Rezepte und holen uns das Feedback im Craft Beer Kontor direkt von den Kunden. In unserer Partnerbrauerei produzieren wir die Biere, die besonders gefallen, im größeren Maßstab und füllen diese anschließend in 0,33l-Flaschen ab. Diese stehen dann natürlich auch im Kontor und online zur Verfügung.

19. Inwieweit bezieht Ihr das lokale Angebote an Gastronomen und Händlern in Euer Konzept mit ein?

Alexander: Natürlich möchten wir speziell die Gastronomie und Händler vor Ort für das Thema Craft Beer begeistern. Hierzu stehen wir nicht bloß mit unserer vielfältigen Auswahl an nationalen und internationalen Bierspezialitäten, sondern auch mit unserem Fachwissen zur Verfügung. Das heißt konkret, dass wir für die Gastronomie maßgeschneiderte Konzepte erarbeiten, Bierkarten und Biermenüs entwickeln, das Personal schulen und selbst für Veranstaltungen rund um das Thema Bier zur Verfügung stehen.

In der eigenen Mikrobrauerei werden neue Rezepturen für die Marke Mashsee entwickelt

In der eigenen Mikrobrauerei werden neue Rezepturen für die Marke Mashsee entwickelt

20. Können Interessierte bei Euch kleinere Mengen Bier in Auftrag geben, das nach einer individuellen Rezeptur hergestellt wird?

Kolja: Wir denken schon über Braukurse nach, zu denen natürlich ein spezielles Rezept individuell erstellt und gebraut werden kann, um es anschließend den Teilnehmern zur Verfügung zu stellen. Außerdem wären Auftragssude nach bestimmten Vorlieben denkbar. Das ist aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht konkret.

21. Welches Bier empfehlt Ihr jemandem, der bisher keine Berührungspunkte mit Craft Beer hatte?

Alexander: Unser Mashsee Trainings Lager, weil es keine immense Hopfen- oder Malzkeule ist, dennoch typisch Craft.

Adresse und Kontakt:

Schlägerstraße 17
30171 Hannover
Tel.: (0 511) 89865333

www.craftbeerkontor.de (Die Webseite geht in Kürze online.)
www.facebook.com/craftbeerkontor

www.mashsee.de (Die Webseite geht in Kürze online.)
www.facebook.com/mashsee

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Freitag von 12 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 16 Uhr

Die Lage:


Größere Kartenansicht

wirt

About wirt