Hannovers Wohnzimmer

Das Innere der Kneipe dominieren die rote Tapete, der Orientteppich sowie der dunkle Tresen

Das Innere der Kneipe dominieren die rote Tapete, der Orientteppich sowie der dunkle Tresen

Regelmäßige Leser der regionalen Presse werden es schon mitbekommen haben: Das von Eurer Redaktion erst kürzlich rezensierte „Üme Ecke“ ist nicht mehr. Es lebe aber Hannovers Wohnzimmer. In Rekordzeit wurde ein neues Konzept installiert, sodass die Ende Januar geschlossene Kultkneipe am Aegidientorplatz bereits am 23. Februar im neuen Glanz wieder erstrahlen konnte. Natürlich waren wir äußerst neugierig und schauten uns das Etablissement gleich einmal genauer an.

Am augenscheinlichsten sieht man die Veränderung an der Gestaltung des Innenbereichs. Vom Mobiliar her sehr verschlankt und entrümpelt, kommt der neue 32m² große Raum, der nach wie vor der einzige ist, sehr viel heller, übersichtlicher und aufgeräumter daher. Der Name ist hier programmatisch. Es wurde von den Inhabern sehr viel Wert auf geschmackvolle Wohlfühlatmosphäre gelegt. Bestimmende Farbe ist interessanterweise tiefes Rot. Beim Tresen, der immer noch überraschend groß ist für die Kompaktheit der Kneipe, hielt man sich wie beim Vorgänger an dunkles Holz. Sämtliche Innenraumtische wurden ersetzt durch an den Wänden angebrachte Tafeln, an denen man mit Barhockern Platz findet. Stellt der Leser sich dazu noch die hier lichtspendenden Kerzenhalterlämpchen sowie eine floral-oppulente Tapete vor, dann bekommt das Ganze einen merkwürdigen aber passigen Touch von „edler Trinkhalle“, wenn es so etwas gibt. Wer übrigens nicht glaubt, dass es Meterware Orientteppich gibt, der kann sich ein schönes Muster derselben in Hannovers Wohnzimmer anschauen. Eine mutige Entscheidung für eine Schankstätte!

Hannover hat für Freunde ausgefallener Biersorten nun ein neues Wohnzimmer - direkt am Aegi

Hannover hat für Freunde ausgefallener Biersorten nun ein neues Wohnzimmer - direkt am Aegi

Ein richtiger Augenschmaus sind die zehn (!) kupfernen Zapfhähne, die samt und sonders in Betrieb sind, wobei wir schon beim Thema wären. Der zweite Teil des Konzepts ist Biervielfalt, was man bereits durch die Außenbeschilderung bescheinigt bekommt. Exotisches nimmt hier neben Altbekanntem seinen Platz ein; es wird frisch gezapft und Flaschenbier angeboten. Natürlich erhält der durstige Gast hannoversches Bräu (Gilde Ratskeller 0,3l à 2,50€), im Fokus sollten aber ganz klar anderweitig kaum zu beziehende Spezialitäten,wie Staropramen Granat aus Tschechien (2,60€/ 0,3l), Leffe Brune aus Belgien (Fl. 3,50€) oder IPA Sierra Nevada Torpedo Extra aus den Vereinigten Staaten (Fl. 4,70€), stehen. Die Liste ließe sich hier noch um ca. 40 weitere ergänzen, sogar ein „Wohnzimmer Spezial“ findet sich. Ganz stark! Geblendet von dieser verlockenden Auswahl vermeinten wir noch andere alkoholische Getränke wie Gin und Wein auszumachen.

10 Zapfhähne sorgen in Hannovers Wohnzimmer dafür, dass in Sachen Bier-Abwechslung nie Langeweile aufkommt

10 Zapfhähne sorgen in Hannovers Wohnzimmer dafür, dass in Sachen Bier-Abwechslung nie Langeweile aufkommt

Für den kleinen Hunger zur Stärkung der Bierweltreise bekommt der Gast Snacks und Mahlzeiten vom Format Frikadelle, Kartoffelsalat und Linsensuppe. Eine ganz klare Reminiszenz an die deftige Hausmannsküche des Vorgängers. Was die Unterhaltung angeht, gibt es für die Ohren ebenfalls Abwechslungsreichtum. Wir hörten Hip-Hop, Punkrockiges und auch Top-40. Zum Schauen wird Sky Sportfernsehen gezeigt. Neben dem allgegenwärtigen Fußball allerdings auch alle möglichen anderen Disziplinen (96 hat selbstverständlich Vorrang). Wie am Eröffnungstag, dem Heimspiel gegen FC Bayern, schon abzusehen ist, wird auch Hannovers Wohnzimmer ganz sicher wieder ein Anlaufpunkt für die ins Stadion eintrudelnden Fußballfans sein. Hierbei werden die überschirmten im Außenbereich vorzufindenden Stehtische gute Dienste leisten. Ein kleines Manko möchten wir nicht verheimlichen. Das Sanitär ist wirklich recht klein und für Damen und Herren ist es jeweils nur eins. Baulich bedingt lässt sich daran aber wohl wenig ändern.

Persönlich traf Eure Redaktion übrigens auf eine sehr auskunftsfreudige und nette Bedienung; moderne Medien wie Blogs erzeugten reges Interesse. Man überlegt sich für die Zukunft einiges, wie beispielsweise Biertastings. Alles sehr vielversprechend in Hannovers Wohnzimmer!

Fazit:
Wer mit moderner Gemütlichkeit plus Biervielfalt etwas anfangen kann, der sollte absolut den Schritt in diesen neuen Kneipen-Hingucker wagen.

Adresse:

Maschstraße 5
30169 Hannover
Tel.: (0511) 802505

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag ab 16.00 Uhr bis open end
Samstag ab 14.00 Uhr bis open end
Sonntag ist Ruhetag (außer bei Heimspielen von Hannover 96)

Die Lage:


Größere Kartenansicht

wirt

About wirt